Rechtsanwälte und Notar Dr. Lippmann, Hennigs & Coll. Hannover Laatzen

Dr. Lippmann, Hennigs & Coll.

Rechtsanwälte & Notar

Einstellungsverfahren: Arbeitgeber darf nicht allgemein nach Vorstrafen und Ermittlungsverfahren fragen

Im Einstellungsverfahren besteht kein allgemeines Fragerecht des Arbeitgebers nach Vorstrafen und Ermittlungsverfahren jedweder Art. Er darf bei einem Arbeitnehmer vielmehr nur Informationen zu solchen Vorstrafen und Ermittlungsverfahren einholen, die für den zu besetzenden Arbeitsplatz relevant sein können.


Diese Klarstellung traf das Arbeitsgericht Bonn im Fall eines Auszubildenden zur Fachkraft für Lagerlogistik. Dieser hatte im Rahmen seines Einstellungsverfahrens ein „Personalblatt“ ausgefüllt. Darin hatte er bei den Angaben zu „Gerichtliche Verurteilungen / schwebende Verfahren“ die Antwortmöglichkeit „Nein“ ausgewählt. Tatsächlich wusste er aber, dass gegen ihn ein Strafverfahren wegen Raubes anhängig war. Nach seiner Verurteilung teilte der Auszubildende seinem Vorgesetzten mit, dass er eine Haftstrafe antreten müsse. Zudem benötige er eine Erklärung des Arbeitgebers, dass er seine Ausbildung während seines Freigangs fortführen könne. Der Arbeitgeber erklärte daraufhin die Anfechtung des Ausbildungsvertrags wegen arglistiger Täuschung. Hiergegen klagte der Auszubildende.

 

Das Arbeitsgericht gab seiner Klage statt. Der Arbeitgeber konnte den Ausbildungsvertrag des Klägers nicht wegen arglistiger Täuschung anfechten.

 

Grundsätzlich darf der Arbeitgeber im Einstellungsverfahren beim Bewerber Informationen zu Vorstrafen einholen, wenn und soweit diese für die Art des zu besetzenden Arbeitsplatzes relevant sein können. Bei einer Bewerbung um ein öffentliches Amt darf sich der Arbeitgeber nach anhängigen Straf- und Ermittlungsverfahren erkundigen, wenn ein solches Verfahren Zweifel an der persönlichen Eignung des Bewerbers für die in Aussicht genommene Tätigkeit begründen kann. Ist hingegen die Frage nach gerichtlichen Verurteilungen und schwebenden Verfahren bei einer Abwägung mit dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht des Bewerbers zu weitgehend, ist diese Frage unzulässig. Dann muss der Bewerber sie nicht wahrheitsgemäß beantworten.

 

Die vom Arbeitgeber im Rahmen des Personalblatts gestellte unspezifizierte Frage nach Ermittlungsverfahren jedweder Art ist bei einer Bewerbung um eine Ausbildungsstelle als Fachkraft für Lagerlogistik zu weitgehend und damit unzulässig. Nicht jede denkbare Straftat kann Zweifel an der Eignung für die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik begründen. Dies gilt auch, wenn die Ausbildung durch einen öffentlichen Arbeitgeber erfolgen soll. Damit aber war der Arbeitgeber nicht berechtigt, den Ausbildungsvertrag wegen arglistiger Täuschung anzufechten.

 

Quelle | Arbeitsgericht Bonn, Urteil vom 20.5.2020, 5 Ca 83/20, Abruf-Nr. 216244 unter www.iww.de.

Bienvenida

Dar la bienvenida Bufete Dr. Lippmann, Hennigs & Coll. Abogados y Notario Laatzen de Hannover

El despacho de abogados Dr. Lippmann, Hett & Partner fue fundado en 1976 por los colegas Michael Hett y Winfried Lippmann y se encuentra ubicado en Laatzen, muy próximo a Hannover.

Dirigiéndonos esencialmente a la mediana empresa y a la industria artesanal, ofrecemos una competente asistencia letrada. Apoyamos a nuestros clientes no sólo en cuestiones de derecho de la competencia, protección de marcas y patentes, asuntos laborales y otros; sino que también ofrecemos la planificación y realización de fundación de empresas, la estructuración o la transformación de sociedades o los procedimientos concursales, así como aconsejamos a nuestros clientes en procesos de saneamientos de empresas.

Gracias a nuestro trabajo junto a otros profesionales como asesores fiscales, auditores de cuentas, arquitectos, peritos e intendentes mercantiles, podemos ofrecer un equipo de expertos que se ajusta a las necesidades de nuestros clientes. Nos ocupamos no sólo de aquellos clientes que proceden de Alemania, sino de toda Europa, asegurando el apoyo necesario a las empresas con ánimo de expasión para conseguir el éxito deseado.

Nuestra experiencia demuestra que, con la previsión y el apoyo adecuados, logramos que nuestros clientes obtengan sin problemas un rendimiento económico efectivo.

Rechtsanwälte & Notar

Rechtsanwalt und Notar Fachanwalt für Verwaltungsrecht Dr. Winfried Lippmann

dr. Winfried Lippmann

Rechtsanwalt und Notar a.D.
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Rechtsanwalt Fachanwalt für Arbeitsrecht Jörn Hennigs

Jörn hennigs

Rechtsanwalt, Notariatsverwalter
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin

Daria Antonenko

Rechtsanwältin

Wir sind insbesondere in folgenden Rechtsgebieten tätig:

Arbeitsrecht

  1. Betriebsverfassungsrecht
  2. Kündigungsrecht
  3. Vertragsgestaltung / -prüfung


Arztrecht

  1. Arzt-Strafrecht
  2. Kunstfehler
  3. Arzt-Haftungsrecht


Bankrecht

  1. Schadensersatz aus Beratungsfehlern von Geldanlagen (z.B. Lehman-Brothers Zertifikate)
  2. Schrottimmobilien
  3. Fehlerhafte und überteuerte Kreditverträge
  4. Probleme bei Missbrauch von Kredit- und ec-Karten (Maestro)
  5. Deka-Fonds


Baurecht

  1. Vertragsrecht des Bauhandwerks
  2. Baumängel und Bauschäden
  3. VOB und öffentliches Baurecht
  4. EU- / Europarecht

Familienrecht

  1. Güterrecht
  2. Eherecht und Scheidung
  3. Unterhalt
  4. Sorgerecht / Umgangsrecht


Gewerblicher Rechtsschutz

  1. Markenrecht
  2. Urheberrecht
  3. Verlagsrecht
  4. Werberecht
  5. Wettbewerbsrecht / Abmahnung


Grundstücksrecht

  1. Kaufverträge
  2. Grundschulden
  3. Wohnungseigentum
  4. Erbbaurecht

Handelsrecht und Gesellschaftsrecht

  1. kaufmännischer Rechtsverkehr
  2. Unternehmungsgründung
  3. Unternehmensnachfolge
  4. Verschmelzung
  5. Umwandlung


Insolvenzrecht

  1. private Insolvenz / Verbraucherinsolvenz-Verfahren
  2. Unternehmensinsolvenz


IT-Recht

  1. Lizenzrecht
  2. Domainstreitigkeiten
  3. Telekommunikation
  4. Internetrecht
  5. Urheberrecht (z.B. Abmahnungen)


Mietrecht

  1. privates / gewerbliches Mietrecht für Mieter und Vermieter
  2. Leasing

Pflegeversicherung

Verbraucherrecht / Verbraucherschutzrecht

  1. Fernabsatzverträge (z.B. ebay)
  2. Produkthaftung / Mangelgewährleistung


Verkehrsrecht

  1. Unfall / Schadenersatz / Schmerzensgeld
  2. Ordnungswidrigkeit / Verkehrsstrafrecht
  3. Wiedererteilung Fahrerlaubnis / MPU


Verwaltungsrecht

  1. Versicherungsrecht


Wirtschaftsrecht

  1. Kartellrecht
  2. Management-buy-out
  3. M&A


Zivilrecht

  1. Erbrecht
  2. Schuldrecht
  3. Vertragsrecht

Usamos cookies en nuestro sitio web. Algunas de ellas son esenciales para el funcionamiento del sitio, mientras que otras nos ayudan a mejorar el sitio web y también la experiencia del usuario (cookies de rastreo). Puedes decidir por ti mismo si quieres permitir el uso de las cookies. Ten en cuenta que si las rechazas, puede que no puedas usar todas las funcionalidades del sitio web.